Videobeiträge

4. Oktober, Gem. ref. Monika Schmidt: Der Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi; Auszug aus dem Gottesdienst im Nardini Klinikum

27. Juni 2020: Abschiedsgottesdienst für Kaplan Kiran-Babu Dasari in Rimschweiler St. Johannes M. Vianney

24. Mai 2020, 6. Sonntag nach Ostern, Pfarrer Martin Bach: Gedanken zum Sonntag

21. Mai 2020, Christi Himmelfahrt: Ökumensicher Gottesdienst am Feldkreuz in Niederauerbach

Mai 2020: Ein Frühlingskonzert mit Veeh-Harfen

10. Mai 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Gottesdienst zum 4. Sonntag nach Ostern, Kantate

3. Mai 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Gottesdienst zum 3. Sonntag nach Ostern, Jubilate

3. Mai 2020, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Grüße aus Zweibrücken

3. Mai 2020, Pfarrerin Silke Gundacker: Maienandacht

1. Mai 2020, Pastoralassistentin Nina Bender: Mariengebet im Mai

Herzog-Wolfgang-Realschule: Schülerinnen und Schüler stellen Werke zum Thema "Krieg und Frieden" aus

Ausstellung in der Martin-Luther-Kriche Contwig

Seit dem 28. Februar hängen die Bilder der Schülerinnen und Schüler vom Kunstkurs der Herzog Wolfgang Realschule Plus in unserer Martin Luther-Kirche.
Leider konnten die Gemeindeglieder sie nur kurzen Zeit bestaunen, da unsere Kirche wegen der Corona Pandemie Mitte März geschlossen wurde.
Durch diese Aufnahmen können wir Sie Ihnen aber nochmals im Detail zeigen.
Das vorgegebene Thema lautete: Krieg und Frieden. Dazu konnten die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Vorstellungen, Sehnsüchte, Wünsche und Gefühle auf die Leinwand bringen.  Während dieser Zeit bahnte sich die erneute Flüchtlingskrise in der Türkei an, sodass diese Bilder auf einem aktuellen Hintergrund basieren.
Die Bilder, ihre Aussagekraft, beeindrucken mich und geben mir Zeit zum Nachdenken. Auf einer Staffelei sind immer zwei gegensätzliche Bilder aufgestellt, sodass der Kontrast kaum größer sein könnte.
Zu der gegenwärtigen Corona Pandemie fallen mir zwei Bilder auf, die mich bewegt haben. Das erste Bild enthält eine Bahnschiene, die in der Ferne immer kleiner und enger wird.
Ganz hinten kann man einen Zug ausmachen. Es ist eine Fahrt in die Zukunft. Wohin wird sie mich bringen? frage ich mich. Wie werden wir durch die Corona Krise hindurch kommen?
Wir sitzen im Zug unseres Lebens und die Fahrt nimmt gerade einen Engpass, aber es geht weiter. Der Zug bleibt nicht stehen und nimmt Fahrt auf.
Daneben steht ein Bild mit einer Kerze. Sie leuchtet, sie beruhigt mich. Ich fühle mich geborgen. Der Schein macht hell. In die Dunkelheit meiner Angst dringt ein Lichtschein. Hoffnung kommt auf.
Im Schein dieser Kerze dürfen wir uns geborgen fühlen. Gott schenkt uns solche Lichtblicke. Sie spenden Trost und Zuversicht, auch in schwieriger Zeit. Im Glauben fühle ich mich von Gott getragen und gehalten. Er wird meine Fahrt durch das Leben begleiten und bei mir sein. Dessen bin ich mir gewiss.

Silke Gundacker, Pfarrerin

Ausstellung als pdf

26. April 2020, Pfarrerin Silke Gundacker: Andacht aus der prot. Christuskirche in Stambach

26. April 2020, 3. Ostersonntag, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Gottesdienst aus der Hl.-Kreuz-Kirche

27. April 2020, Walter Rimbrecht: Aus dem Wohnzimmer

26. April 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Gottesdienst zum 2. Sonntag nach Ostern, Misericordias Domini

25. April 2020, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Dir zu danken, Herr ist meine Freude - Sonnenuntergang über Zweibrücken

Dir zu danken,  Herr ist meine Freude.
Mit  diesem Video des Sonnenuntergangs gestern Abend über Zweibrücken und mit dem Lied, das ich vor Jahren in der Hl. Kreuz Kirche in Zweibrücken mit Gerhard Jentschke an der Orgel aufgenommen und als Hintergrundmusik ausgewählt habe, wünsche ich allen einen gesegneten Übergang in den Sonntag, den Tag des Herrn.  Man beachte, wie schön die Vögel mitgesungen haben.

25. April 2020, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Morgensegen aus Zweibrücken

20. April 2020, Pfarrer Reiner Conrad: "Brannte nicht unser Herz..."

19. April 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Zum Sonntag Quasimodogeniti

16. April 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Abendlied

13. April, Ostermontag 2020, Gemref. Monika Schmidt: Virtueller Emmausgang

13. April 2020, Ostermontag, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Impuls zum Ostermontag

Ostern 2020, Pfarrer Matthias Strickler: Osterchoräle aus der Zwingli-Kirche, Niederauerbach

Ostern 2020, Posaunenchor der Stadtmission Zweibrücken: Ostergrüße

12. April 2020, Ostern, Pfarrer Wolfgang Emanuel: Ostergruß

10. April 2020, Dr. Peter Schiedermaier: Kalaidoskop

„Im Großen das Kleine und im Kleinen das Große sehen“
Der Blick von oben auf die Welt.
Weite Landschaften im Überblick.
Wie im Kaleidoskop neu zusammengesetzt.
Aus weiten Perspektiven werden filigrane Muster.
Neues Sehen.

10. April 2020, Karfreitag, Pfarrerin Silke Gundacker: Bis zuletzt!

10. April 2020, Karfreitag, Pfarrer Bechert: Karfreitag in Zeiten der Krise - ein Gottesdienst aus dem ev. Gemeindezentrum Kirrberg

7.April 2020: Hoffnungslied in besonderen Zeiten - Steh auf

Ursprünglich wurde das Lied „Steh auf“ für den Weltgebetstag der Frauen 2020 von Catrin Wolfer komponiert und getextet.Die Verbandsreferentin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, Claudia Montanus, verfasste dazu einen aktualisierten Text. Er greift die Sorgen in dieser besonderen Zeit auf. Claudia Montanus überlegte welche Lieder bundesweit Menschen singen können angesichts der Sorgen in der Corona-Krise. Was schenkt Hoffnung, nicht in Furcht, in Überforderung oder Einsamkeit zu erstarren?Ihre Idee ist es, ein Netzwerk zu knüpfen, sich zu verbinden, gemeinsam unsere Hoffnung herauszusingen und weiterzutragen. In diesem Sinne sind alle zu Mitsingen dieses Liedes eingeladen und zwar jederzeit wenn Hoffnung am meisten benötigt wird oder insbesondere jeden Freitag um 15:00 Uhr „dann im Wissen darum, dass es viele andere ebenso tun“, so Montanus.
Also: "Singen wir gemeinsam das Lied der Hoffnung: "Steh auf..."

6. April, Gemref. Monika Schmidt: Ein Spaziergang im März 2020

Liebe Menschen in Zweibrücken, 

ganz gleich, welchen Beschränkungen wir Menschen im Augenblick ausgesetzt sind: Die Natur lässt sich davon nicht beeindrucken. Der Frühling kommt und vom Spaziergang letzte Woche auf dem Waldweg zur Kugelfanghütte, schicke ich Ihnen heute ein paar Sonnenstrahlen. Ich denke besonders an diejenigen, die jetzt nicht ihre gewohnten Spaziergänge machen können, und wünsche allen Menschen in Zweibrücken Geduld, Ideenreichtum, um mit der Situation zurecht zu kommen, Gesundheit und Gottes Segen.

Ihre Monika Schmidt

05.April 2020: Musikalisches Abendgebet am Palmsonntag, Trompete Wolfgang Emanuel

5. April 2020: Pfarrer Strickler: Gottesdienst zu Palmsonntag

Roby Facchinetti - Rinascerò, Rinascerai

Diese Lied ist von der berühmtesten Band Italiens der 70er Jahre. Sie haben die Urheberrechte an das Krankenhaus in Bergamo überschrieben. Jeder Klick auf das Video ist damit quasi eine Spende, da YouTube dem Inhaber Geld pro Klick bezahlt. Im Krankenhaus von Bergamo sind alleine gestern 800 Menschen gestorben.

Kirche kommt zu Dir ins Wohnzimmer

Gottesdienst vom 29. März 2020

Nie war er so wertvoll wie heute...